Vera Kopetz
Vera Kopetz

Herzlich Willkommen!

Diese Seiten sind zum Gedenken

an die Malerin und Grafikerin

Vera Kopetz.

 

1910 in St. Petersburg geboren als drittes Kind der Eltern Hofrat Prof. Dr. Bruno Wilhelm Karl Adolph Adler und seiner Frau Eugenie Wera (geb. Horwitz) begann ihr aufregendes und zugleich schweres Leben.

 

Bedingt durch Revolution und zweier Weltkriege hat sie ihr Lebensweg über die Schweiz (Montreaux, Chamby und Lausanne) nach Deutschland gebracht. Weimar, Berlin, Neubrandenburg, Techentin, Schwerin und letztendlich Ückeritz auf Usedom waren einzelne Stationen mit vielen familiären Geschichten, die zu erzählen hier aber den Rahmen  sprengen würden. Etwas dazu finden Sie auf den folgenden Seiten oder in den Literaturhinweisen.

 

Das Hauptaugenmerk dieser Seiten liegt daher mehr auf den Bildern und der Entwicklung Ihres Künstlerischen Werkes. Aus den frühen Jahren sind leider nicht viele Bilder erhalten. Die Wohnung in Berlin wurde ausgebombt und somit auch einiges vernichtet. Auf den Werkindex-Seiten finden Sie aber auch alte Zeichnungen und Aquarelle. Sortiert sind diese Seiten nach Jahrzehnten und entsprechenden Maltechniken. Besonders ans Herz legen möchte ich Ihnen die Siebdrucke, die in kleinen Auflagen von Hand gefertigt sind und die vielen Zeichnungen und Entwürfe.

 

Gerne können Sie uns auch persönlich anschreiben, wenn Sie Fragen oder Anregungen zur Internetseite haben.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse,
Ralf Kopetz-Zimmermann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vera Kopetz - Verwertungsrechte VG Bild-Kunst, Bonn